Zum Inhalt springen

Neues aus den Vereinen  

Oberpfälzer Spitzenteams starten in die Saison

Regionalligisten TB/ASV Regenstauf und DJK SB Regensburg vor schweren Aufgaben

Regenstauf/Pirna/Chemnitz

Für die beiden Aushängeschilder des Tischtennis-Bezirks Oberpfalz, den Herren des TB/ASV Regenstauf sowie den Damen der DJK Sportbund Regensburg beginnt am Samstag die Saison 2016/17. Beide Mannschaften starten in der Regionalliga Süd, die die Bundesländer Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umfasst und die vierthöchste Spielklasse im Tischtennis bildet. Der TB/ASV Regenstauf geht jetzt bereits in die dritte Regionalliga-Saison, für wollen sich wieder in der oberen Tabellenhälfte platzieren. Die Damen der DJK SB Regensburg gehen nach ihrer Meisterschaft in der Süddeutschen Oberliga nach einer längeren Pause wieder in der Regionalliga an den Start und streben den Nichtabstieg an. Beide Teams vertrauen dem Personal der letzten Saison, lediglich Manuel Hoffmann ergänzt beim TB/ASV Regenstauf die Mannschaft, die am Samstag (13 Uhr) den TSV Schwabhausen in der Turnhalle am Stadion empfängt. Die Gastgeber, die im Spitzenpaarkreuz mit Alexander Valuch und Martin Pytlik erstklassig besetzt sind, sollten beim Aufeinandertreffen mit dem Neuzugang Tom Sfliligoj und dem bekannten Calin Covaciu ein Übergewicht erspielen. Ausgeglichene Partien sind im mittleren Paar bei den Begegnungen von Uwe Liebchen und Manuel Hoffmann mit Routinier Alexander Yahmed und Florian Schwalm zu erwarten. Sebastian Deutsch und Thomas Synkule haben in den Begegnungen mit Vojtech Klimek und George Shoneye schwere Aufgaben vor sich. Es ist ein Partie auf Augenhöhe mit unserer Heimstärke streben wir jedoch einen Erfolg an, so Mannschaftsführer Uwe Liebchen.

Die Damen der DJK SB Regensburg bestreiten zum Saisonauftakt einen Doppelstart in Sachsen. Die weite Reise geht nach Pirna und Chemnitz. Am Samstag (14 Uhr) geht es in der Aufstellung Sibylle Bauer, Petra Pintova, Johanna Antes und Gerti Dietrich gegen den ESV Lokomotive Pirna, am Tag darauf steht bereits um 10.00 die Partie gegen die zweite Mannschaft des BSC Rapid Chemnitz an. Pirna, die in der Saison 2015/16 den sechsten Tabellenplatz belegten, gehen ebenfalls mit dem gleichen Kader wie in der Vorsaison ins Rennen. Die zweite Mannschaft von Chemnitz landete auf dem siebten Tabellenplatz in der Saison 2015/16, hat sich jedoch noch mit der Spitzenspielerin Emilia Kijok verstärkt.

Die Mannschaft der DJK SB Regensburg hat sich intensiv auf die Saison vorbereitet und wollen versuchen den Schwung und die Euphorie aus der Aufstiegssaison mit in die kommende Spielzeit zu nehmen.

Wir kennen die Mannschaften kaum, und können die Spielstärke nur schwer einschätzen. Wir werden versuchen die guten Leistungen aus der Vorsaison zu wiederholen und warten ab, für welchen Tabellenplatz es dann reichen wird, so die neue Mannschaftsführerin Johanna Dietrich.

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

14.04.2018

Kreisjugendtag 2018

Einladung - Anfangszeit auf 9:30 Uhr verschoben